Master PDF Editor

Logo für Master PDF Editor von Code Industry

Das gibt es auch: Ein kommerzielles Programm zum Bearbeiten von PDF-Dateien, nicht von Adobe, für alle drei Plattformen: OS X, Windows und Linux. Die Linux-Version von Master PDF Editor ist für die private Nutzung sogar kostenlos erhältlich; damit kommt man schon sehr weit. Einige Funktionen müssen dennoch kostenpflichtig freigeschaltet werden.

Der Master PDF Editor ist in zwei Versionen erhältlich. Die Version für neuere 64-Bit-Betriebsysteme nutzt als Grafik-Bibliothek qt5, die für ältere Betriebssysteme setzt auf qt4 auf und ist auch 32-bittig erhältlich.

Dokumentation

Der russische Hersteller Code Industry bietet eine ausführliche Online-Dokumentation für den Master PDF Editor – allerdings nur auf Englisch und Russisch.

Installation

Auf der Download-Seite des Herstellers findet man deb-Pakete für 32 und 64 bit, die nach dem Herunterladen einfach installiert werden können:

sudo dpkg -i master-pdf-editor-*.deb

Alternativen

Open Source bietet zwar mit Ghostscript einen Interpreter samt API für PDF und Postscript, aber einen aktuellen PDF-Editor gibt es nicht. Auch wenn LibreOffice kein PDF-Spezialisiert ist, so lassen sich damit doch bequem PDFs erzeugen, indem man ein Dokument in Writer erstellt und dann als PDF exportiert. Einzelne PDF-Seiten können auch in Inkscape bearbeitet werden.